30. Juli – Gröpelinger Bibliotheksplatz

Kurzdoku & Musikvideos 

Musik verbindet – ob Liedgut als Brauchtum oder Musiker*innen als lokale Produktionsgemeinschaften. Musikvideoproduzent*innen aus der Nachbarschaft und Mitglieder der Woltmershauser Musikgruppe “Erotik Toy Records” testen, wie es sich zu ihren Videos (auf Abstand) tanzen lässt. 

Kommt rum!

Am dritten Abend des Reisenden Freiluftkinos gibt’s was auf die Ohren. Musik als großer Vermittler – sie verbindet, berührt und schafft Identität. Und Bremens Musikszene ist genauso vielfältig wie seine Bürger. Es wird ein Abend in zwei Akten: Zuerst lassen wir uns leiten von Bremer Musikern: Ragna hat einige ihrer liebsten Bremer Künstler gefragt, ob sie Musik haben, die sie mit uns teilen möchten und ja, das haben sie!

Die Vielfalt Bremens zeigt sich auch in der Musik! Heute Abend zeigen wir Euch verschiedene Musikvideos von Bremer Künstler*innen und Filmemacher*innen – und den Film, der in der Rapszene eingeschlagen ist wie ein Komet: Bremens gefühlvollste Rap-Crew hat eine Doku über sich, das Rapperleben in Bremen und die Liebe zur Musik gemacht.

Einlass: ab 20:30 Uhr (Filmbeginn um 21:15 Uhr)

Kosten: Eintritt frei.

Anmeldung: Nicht erforderlich.

Allgemeines: Es sind 150 Stühle vorhanden: Bringt gerne auch eigene Klappstühle und Decken mit. Bei starkem Regen fällt die Veranstaltung aus. Eigene Getränke und Snacks können gerne mitgebracht werden. Toiletten vorhanden.

Hygiene: Medizinische Maske tragen (werden am Eingang kostenlos ausgegeben), Abstand halten, Kontaktdaten zur Nachverfolgung werden erfasst (je nach Wunsch: Gast-Bremen-App oder analog).

Scroll naar top